trauerspielzeug.de

facebook – Du hast 3 Freunde, die diese Woche Geburtstag haben.

Der Tag startet wie jeder andere auch: Kaffee machen, währenddessen Duschen und danach Rauchen & Emails checken.

Facebook – Du hast 3 Freunde, die diese Woche Geburtstag haben.

Also los, geguckt wer die glücklichen sind und dann hatte ich wieder so einem Moment wo ich mir nur gedacht habe: “Warum zur hölle hab ich diese Leute überhaupt als “Freund” bei facebook”. Danach habe ich mir meine “Freunde” angeguckt und in der Tat wurde mir wiedermal bewusst das ich mit maximal 10 Leuten einen “tieferen” Kontakt habe, mit denen ich über fast alles rede. Gutes Beispiel das mir gerade einfällt: Bin auf der Abschlussfeier meines besten Freundes bei der auch ein paar alte Klassenkameraden waren. Da kam auch schon einer auf mich zu und wir haben ganz normal gequatscht bis er meinte “Ey … ich hab über 300 Freunde bei facebook”. Ich meine … Hallo? Is dein Schwanz jetzt länger weil du 300+ Freunde auf facebook hast? Ich habe geantwortet:”Und mit wievielen triffst du dich regelmäßig und vorallem, wen hast du schon bei tageslicht gesehen?” Zu seiner verteidigung, er hatte schon etwas getrunken und geraucht und ich habe wirklich unterdurschnittliche viele “Freunde” bei facebook, in der neon stand nämlich das der durchnitts-facebook-user ca. 105 Freunde hat (glaub ich ungefähr, schon länger her das ich den artikel gelesen habe).

Bevor ich mich bei facebook angemeldet habe, habe ich alle sozialen Netzwerke boykottiert, ein Jahr lang hab ichs geschafft (inkl. Icq, Skype etc). Aber immer wenn man neue Menschen kennenlernt kommt irgendwann die frage: “Bist du bei facebook/myspace/studivz/schülervz/meinvz/wkw ?”. In meinen Augen wird inzwischen fast schon erwartet das man bei einem sozialen Netzwerk angemeldet ist. Warum wird so etwas erwartet? Warum hab ich die facebook App auf meinem iPhone?

Das Wort “Freund”

Da gibt es verschiedene Geschichten die mich anders auf das Wort blicken haben lassen.

1. Situation: Meine Mutter war Krank, sehr krank, sie musste ins Krankenhaus hatte aber niemand der Sie fährt. Das erzählte sie der Freundin die gerade da war und Sie meinte das Sie sie fahren könnte. So wie meine Mutter war sagte sie: “Ach quatsch, du musst doch arbeiten und hast doch auch viel zutuhn …” in dem Moment unterbrach die Freundin (ich weiß den namen nichtmehr …) meine Mutter und sagte “Sind wir Freunde oder reden wir nur davon? Wenn wir nämlich nur davon reden kann ich auch gehen weil auf geheuchel hab ich keine Lust. Du musst ins Krankenhaus, ich kann dich fahren. Fertig” Scheiss auf den Rest sozusagen.

2. Situation: Fernsehwerbung (ja die is sogar wirklich manchmal intelligent). Ich glaub das war ne Autowerbung: “blablabla …” jetzt wirds wichtig … “Wir haben soviele “Freunde” das wir ein neues Wort für die guten brauchen”. Ohne mist, das war die wohl beste Werbung die ich bisher gesehen habe.

3. Situation: Ich habe gerade mit meiner damaligen Freundin schluss gemacht. Ich wollte mich einfach nur betrinken. Ich hab während der beziehung meine Freunde wirklich vernachlässigt. Am ende saß ich mit den besten Menschen auf einer Bank im Schloss und mein damaliger und jetzt wieder bester Freund sagt nur “Ey Jungs, alles kommt und geht und wer sitzt am Ende wieder hier auf der Bank?” … *stille* … “Genau, Wir!”

Ein neues Wort für Freunde muss meiner Meinung nach her. Das Wort “bekanntschaft” wird ja mittlerweile nichtmehr wirklich benutzt, da alle sozialen Netzwerk es fast immer mit “Freund” betiteln. Ich lass jetzt mal die Grundsatzdisskusion über wahre Freunde aus. An der Stelle ist auch Marc zu erwähnen, ich will jetzt nicht unsere Freundschaft hier plattreden, aber Marc und ich kennen uns schon ewig haben uns aber erst EINMAL gesehen. Haben uns oft genug gezofft und alles was so dazu gehört (funkstille blabla) und was ist am Ende? Wir haben uns zwar kein zweitesmal gesehen aber ich schreibe auf seinem Blog. Vielleicht weiß er ja wie ich ticke und weiß wie ich das meine, denn ich schweife ab. Wo waren wir? Genau … Der Freund-Verfall.  Vorab, die Leute die nicht zu den 10 gehören hab ich trotzdem total gern (okay die meisten) aber es sind nunmal keine “Freunde” … schwer zu erklären… Bekanntschaften wär auch zu wenig, besser wäre so ein mittelding aus Freund und Bekannter: “Freukannter?” klingt nich so pralle. Hauptsächlich gehts mir darum das ich nicht verstehe warum man 4 Stunden chattet mit Leuten die vllt 300-600m weit weg wohnen. Warum zur hölle bewegt man nicht seinen Arsch zu der Person und quatscht richtig. Ich kenn es von mir selbst, durch das chatten hat man eine viel niedrigere hemmschwelle sachen zu sagen die man so Nie sagen würde. Das Bild oben ist mit der intention entstanden: Warum trifft man sich nicht einfach im Park und quatscht dort anstatt vor der Bildröhre zu sitzen und dort die Tasten zum glühen bringt? Man hat doch über 300 Freunde, da sollte man doch mindestens einen Organisieren können …Es mag sicherlich ausnahmen geben, vielleicht gibt es sogar Leute die mit den 300 Menschen in regelmäßigem Kontakt stehen und es auch noch schaffen das alle zufrieden sind und sich nicht vernachlässigt fühlen.

Die sozialen Netzwerke sind für mich einfach nur ein großer Schwanzvergleich wer wen kennt und vorallem WIEVIELE. Ganz nach dem Motto: “0,1 Inch per Friend! Instant! It works truely!”. Ganz so radikal mein ich das natürlich nicht, aber manchmal kommt es wir wirklich so vor, wie damals auf der Abschlussfeier.
Warum muss ich soviele Leute kennen? Damit ich mich toll fühle wenn ich weggeh das mir nach der Reihe jeder hallo sagt? Nein danke, das mir zuviel stress.
Auch wenn ich hier jetzt keinen wirklichen Schluss finde mit einem tollen Fazit oder sonst was. Vielleicht verstehen einige was ich meine. Das ist ein schwieriges Thema, was für mich noch schwieriger auszuformulieren ist. Ich hab während ich den Eintrag geschrieben habe gefühlte 30 Kippen geraucht und 18 Kaffee getrunken.

Schlusswort (ich probiers doch mal mit was Fazit ähnlichem):

Wir brauchen ein neues Wort für gute Freunde, denn das ganze geheuchel geht mir tierisch auf den Sack!

PS. Das hat mich gerade beschäftigt und ich musste das irgendwie mal runtertippen. Das Bild ist übrigens von google … Wer auch immer diese Menschen sind, Ich wollte Euch nicht verunstalten. Verzeiht!