trauerspielzeug.de

Category: Wissenschaft (page 1 of 2)

Juan Enriquez: Will our kids be a different species? (TED)

Achja, die TED Talks sind immer wieder eine Bereicherung und auch eine gute Unterhaltung! Heute entdeckt: Juan Enriquez spricht darüber, warum unsere Enkel oder Urenkel schon eine neue Spezies sein könnten. Er meint das ganz ernst, und so wie er es erklärt, möchte man ihm gerne glauben schenken. Warum nimmt der Autismus so stark zu? Ist das eine Evolution des Gehirns, bei der man zuschauen kann, ausgelöst durch die Flut an Information?

Wie so oft bei guten TED Talks kommt man irgendwann an den Punkt, bei dem man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt.

Throughout human evolution, multiple versions of humans co-existed. Could we be mid-upgrade now? At TEDxSummit, Juan Enriquez sweeps across time and space to bring us to the present moment — and shows how technology is revealing evidence that suggests rapid evolution may be under way.

Juan Enriquez thinks and writes about profound changes that genomics will bring in business, technology, and society. His TED Book, “Homo Evolutis,” explores those changes.

LEAP Motion Sensor

Heute bin ich auf dieses fantastische Werbefilmchen zum LEAP Bewegungssensor gestoßen. Der Hersteller verspricht eine Erfassung der Bewegung der Finger VOR dem Bildschirm bis auf 1/100 Milimeter genau. Dabei ist das Gerät sehr klein, braucht nur einen USB Port und wird einfach vor den Monitor gelegt. Im Video ist ein Mac Bildschirm zu sehen, auf der Homepage sind auch Windowsnotebooks zu sehen. Und vorbestellbar zum Preis von 70$ ist das Ding auch noch. Ausgeliefert wird dann nach eigenen Angaben zwischen Ende 2012 und Anfang 2013.

Touchscreen schön und gut, aber bei einem Desktop PC führt das zu einer unbequemen Sitzhaltung, weil ich den Arm ganz ausstrecken muss um bis auf den Monitor zu gelangen. Dieses Problem besitzt dieses Gerät scheinbar nicht. Zudem können damit dreidimensionale Bewegungen vor dem Bildschirm erfasst werden. Das beste: Bildschirme und Notebooks können damit einfach nachgerüstet werden.

Wie ihr seht bin ich echt überrascht von dem Teil und hoffe inständig, dass das nicht nur ein Hoax ist. Ich will sowas haben!

Leap represents an entirely new way to interact with your computers. It’s more accurate than a mouse, as reliable as a keyboard and more sensitive than a touchscreen.  For the first time, you can control a computer in three dimensions with your natural hand and finger movements.

This isn’t a game system that roughly maps your hand movements.  The Leap technology is 200 times more accurate than anything else on the market — at any price point. Just about the size of a flash drive, the Leap can distinguish your individual fingers and track your movements down to a 1/100th of a millimeter.

This is like day one of the mouse.  Except, no one needs an instruction manual for their hands.

64 Megapixel Bild der Erde

Hier gibts die 8000 x 8000 Pixel Version eines Bildes der Erde, geschossen vom NASA Satelitten “Suomi NPP”. Sehr beeindruckend!

A ‘Blue Marble’ image of the Earth taken from the VIIRS instrument aboard NASA’s most recently launched Earth-observing satellite – Suomi NPP. This composite image uses a number of swaths of the Earth’s surface taken on January 4, 2012. The NPP satellite was renamed ‘Suomi NPP’ on January 24, 2012 to honor the late Verner E. Suomi of the University of Wisconsin.

Suomi NPP is NASA’s next Earth-observing research satellite. It is the first of a new generation of satellites that will observe many facets of our changing Earth.

Suomi NPP is carrying five instruments on board. The biggest and most important instrument is The Visible/Infrared Imager Radiometer Suite or VIIRS.

To read more about NASA’s Suomi NPP go to: npp.gsfc.nasa.gov/index.html

Credit: NASA/NOAA/GSFC/Suomi NPP/VIIRS/Norman Kuring

Henry Markram builds a brain in a supercomputer.

Henry Markram spricht über unser Gehirn. Sehr philosophisch, sehr anregend, einiges zum Nachdenken! Für Biologen und Ingenieure gleichermaßen. In den letzten Minuten legt er noch ne Schippe drauf und zeigt, was passiert, wenn man 10000 Neuronen simuliert und diese mit einem Bild stimuliert. Inzwischen arbeitet er und viele andere im Blue Brain Project mit Intel zusammen, um im Laufe der nächsten Jahre einen Exascalecomputer mit diesem Wissen zu füllen und mehr Neuronen zu simulieren.

Henry Markram says the mysteries of the mind can be solved — soon. Mental illness, memory, perception: they’re made of neurons and electric signals, and he plans to find them with a supercomputer that models all the brain’s 100,000,000,000,000 synapses.

Supernova am Nachthimmel.

Wer schon immer mal eine Supernova sehen wollte, bekommt an diesem Wochenende die Möglichkeit dazu, ein Fernglas ist dazu vollkommen ausreichend. Peter Nugent vom Lawrence Berkeley National Laboratory beschreibt gegen Ende in diesem Video, wie man die Supernova am Nachthimmel finden kann.

Starting this weekend, the closest supernova found in at least 25 years will be visible from your backyard with just binoculars or a small telescope. The exploding white dwarf star is currently brightening in the Pinwheel Galaxy, nestled, from our perspective, within the Big Dipper.

Astronomers found the type Ia supernova Aug. 24 within hours, they believe, of its explosion. The team from Lawrence Berkeley National Laboratory and University of California, Berkeley, credit the early detection to a specialized survey telescope at the Palomar Observatory in Southern California and advanced computing.

Most supernovas spotted at the Palomar Observatory are around 1 billion light-years away, far too distant to be seen by amateurs. At only 21 million light-years away, the newly discovered, violently exploding star is a close cosmic neighbor. In the video above Berkeley Lab’s Peter Nugent describes how to spot this supernova, set to reach peak brightness Sep. 9.

[via]