trauerspielzeug.de

Category: Spiele (page 1 of 1)

CS:GO und Source – viewmodel_offset

In CS:GO haben mich bisher immer diese im vergleich zu CS:S viel zu klobigen Waffenmodels gestört. Heute habe ich aber schöne settings gefunden, mit denen man subjektiv die Größe der Waffen beeinflussen kann. Tatsächlich ist es eine Kombination aus Field of View (FOV) und Platzierung der Waffe. Und um euch das zu demonstrieren hab ich das obige Gif erstellt, wie ihr sehen könnt, ist damit mein Problem gelöst und die Waffen quasi genauso groß wie in Source. Nebenbei könnt ihr erkennen, wie genau, zumindest in dieser Position und auf dieser Map, die Distanzen und die Geometrie übernommen wurde. Man achte auf den Karren rechts des Eingangs!

Und hier nun noch die entsprechenden Configbefehle:

viewmodel_fov “65”
viewmodel_offset_x “2.0”
viewmodel_offset_y “2.0”
viewmodel_offset_z “-2.0”

Ihr könnt auch noch ein bisschen mit den Werten rumspielen, bei den Offsetwerten sind die Server auf 2.0 bzw. -2.0 begrenzt.

Humble Indie Bundle V

Ihr mögt Indie Games oder habt mal Lust sowas auszuprobieren? Zahlt doch so viel ihr wollt! Limbo, S:S&S EP und Psychonauts allein sind es schon wert, die Sache genauer anzuschauen. Und wenn ihr mindestens 1$ zahlt bekommt ihr auch einen Steamkey, den ihr wie gewohnt in Steam aktivieren könnt. Wer Steam nicht mag, kann sich das ganze auch über den Link in der Mail direkt laden. Und wer mehr als der Durchschnitt bezahlt (der liegt im Moment bei 7,69$) darf sich auch noch Bastion runterladen. Achja, und ganz nebenbei: Bei der Bezahlung könnt ihr einstellen, wie viel von euerm Geld an die Entwickler geht, wie viel an die Humble Bundle Betreiber und wie viel an eine gemeinnützige Organisation. Zuschlagen!

Hier gehts lang: http://www.humblebundle.com/

Did you know gaming?

Für jeden der Spiele mag ist didyouknowgaming.com eine wahre Fundgrube. Selbsternannte Hardcoregamer können dabei gleich schauen, wie viele Insider sie aus den Spielen wirklich kennen. Beinahe täglich wird dort ein neues Bild nach obigem Schema veröffentlicht mit interessanten Fakten zu unseren Lieblingsspielen, die kaum jemand kennen dürfte. Vorbeischauen lohnt sich!

/afk

Habe gerade auf nerdcore ‘n film gefunden der wirklich wirklich gut ist. Es geht um einen WoW-Addict und sein Leben. Schauts euch einfach an.

Ich kann dazu nur sagen das ich selbst auch mal einer dieser Zeitgenossen war und ich kann das alles sehr gut nachvollziehen. Vielleicht hilft es auch Menschen die nicht WoW spielen zu verstehen was der Antrieb dazu ist. Warum man soviel Zeit Opfert nur um ein virtuelles Ich aufzubauen das im Endeffekt garnicht existiert. Eine Sache existiert aber wirklich auch nach WoW noch: Freundschaft. Ich möchte hier keine Namen nennen, aber es ist irgendwie komisch. Ich hab bis heute noch Kontakt zu einem Menschen den ich damals aus der Zeit kenne und für den, ich obwohl ich ihn noch nie gesehen habe, mich vors Auto werfen würde. Genug der Worte. Schauts Euch an 😉

Teil 1

Teil 2

Mein Wort zum Freitag.